Sie wünschen den ZSL Newsletter!

Anmelden
Kommune Inklusiv

Kommune Inklusiv

Kommune Inklusiv – eine Initiative der Aktion Mensch

Was ist Kommune Inklusiv?

Das Projekt Kommune Inklusiv verfolgt die Vision eines bunten und wertschätzenden Miteinanders in Erlangen. Dabei geht es nicht nur um den Abbau konkreter Barrieren oder die Prävention von Ausgrenzung und Einsamkeit. Es geht im Kern darum, Erlangen zu einem Ort zu machen, an dem jeder Mensch so sein darf, wie er ist. Einen Ort, an dem es normal ist, verschieden zu sein. An dem Beziehungen wachsen, sich jede*r individuell entfalten und sich nach seinen/ihren Möglichkeiten für die Gemeinschaft einsetzen kann.

Kommune Inklusiv bundesweit
Diese Vision teilt Erlangen mit Rostock, Schneverdingen, Nieder-Olm und Schwäbisch Gmünd. Die genannten Städte wurden von der Aktion Mensch als Vorreiter ausgewählt, um Inklusion über schulische Kontexte hinweg vor Ort erlebbar zu machen.

Kommune Inklusiv Erlangen
Unser Schwerpunkt in Erlangen liegt auf der Verbesserung der Lebenssituation von älteren Menschen mit Behinderung und derjenigen von Schwerhörigen und Gehörlosen.
Darüber hinaus ist es uns wichtig, den Zusammenhalt zwischen den Generationen insgesamt und allen hier lebenden Menschen, gleich welcher Herkunft, Religion, Kultur oder sexuellen Orientierung, zu stärken.  Die prominente Schirmherrin des Projekts ist in Erlangen Dr. Elisabeth Preuß, Bürgermeisterin und Referentin für Soziales, Integration, Inklusion und Demografischen Wandel.

Was wir bieten:

  • Schulungen zur Stärkung der Persönlichkeit von Menschen mit Behinderung
  • Schaffung von Begegnungsräumen zwischen Alt und Jung
  • Anleitung zu einer kreativen Auseinandersetzung mit der eigenen Biographie
  • Vorträge, Podiumsdiskussionen und Ausstellungen zum Thema Inklusion
  • Sensibilisierungs- und Aufklärungsangebote für Kindergärten, Schulklassen und
  • Arbeitnehmer*innen

Netzwerk
Für das Gelingen des Projekts ist es wichtig, dass die Verantwortlichen aus Wirtschaft, Wissenschaft, kommunaler Verwaltung und Zivilgesellschaft zusammenarbeiten. Daher verbirgt sich hinter Kommune Inklusiv ein enormes Netzwerk an engagierten Akteur*innen, Institutionen und Einrichtungen, die sich für die Vision eines noch inklusiveren Erlangens stark machen.

Träger des Projekts:
Zentrum für selbstbestimmtes Leben Behinderter e.V. (ZSL) in Erlangen.

Partner und Unterstützer des Projekts:

  • Stadt Erlangen:
    • Büro für Chancengleichheit und Vielfalt
    • Seniorenamt
    • Seniorenbeirat
    • Gesundheitsregion plus
  • ACCESS Integrationsbegleitung gGmbH
  • Lebenshilfe Erlangen e.V.
  • wabe Erlangen e.V.
  • Gehörlosenverein Erlangen
  • Diakonie Erlangen
  • BIRNE 7

Weitere Informationen zum Modellprojekt Kommune Inklusiv finden Sie auf den Seiten der Aktion Mensch: www.aktion-mensch.de/kommune-inklusiv/

Unterstützen Sie uns

durch Ihre Spende oder Ihre ehrenamtliche Mitarbeit

mehr erfahren
Wir setzen Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung unter Einsatz von Cookies.OK